Mehrere Titel und Medaillen bei Bezirksmeisterschaft

Am Sonntag fanden die Bezirksmeisterschaften der U18 Frauen sowie die der Männer und Frauen beim TSG Hatten-Sandkrug statt.


Insgesamt sechs Kämpfer unseres Vereins machten sich morgens auf den Weg um Lingen im Bezirk Weser-Ems zu vertreten.




Den Anfang machte Stina, die aufgrund der hohen Teilnehmerzahl im Doppel-KO System kämpfte. Sie marschierte bis zum Finale hervorragend und siegte jedes mal vorzeitig. Ihre Dominanz im Griffkampf brachte ihre Gegnerinnen jedes Mal in Schwierigkeiten. Aufgrund ihres überlegten Kampfaufbaus und den guten Eingängen konnte sie jeden Kampf vor der Regulären Zeit beenden. Auch der Kampf um Gold konnte aufgrund ihres sehr gutem Fitnesszustands vorzeitig beendet werden, sodass Stina die neue Bezirksmeisterin der U18 in ihrer Gewichtsklasse ist.


Aufgrund der geringen Anzahl an Kampfrichtern konnten nur zwei Matten besetzt werden, sodass nach den U18 Frauen die Gewichtsklassen -73kg und -81kg mit Lingener Beteiligung starteten. Jens trat das erste Mal in seiner neuen Gewichtsklasse -81kg an, nach dem er aufgrund seines Trainingspensums sowie der Ernährungsumstellung zwei (!) Gewichtsklassen tiefer gemeldet werden konnte. Diese Leistung alleine reicht für einen Titel. Die neuen dynamischeren und schnelleren Gegner stellten aktuell noch Schwierigkeiten da, sodass es am Ende des Tages Bronze für ihn war.

Für Patrick in der Gewichtsklasse -73kg war es der zweite Wettkampf überhaupt. Nachdem er seinen ersten Kampf verlor und seinen nächsten Gegner danach im Kampf beobachten konnte, besprach er mit seinen Trainern die angehende Taktik. Ein 6. Kyu braucht sich niemals vor einem 1. Kyu zu verstecken und dies wollte er beweisen. Seine Kumi-Kata war deutlich besser und energischer im zweiten Kampf und er konnte die Griffe führen. Nach mehrfachen Ansätzen seitens Patrick, wurde sein Gegner nach zwei Minuten Kampfzeit aktiver, doch dies nutzte Patrick für einen Konter aus, der den Ippon bedeutete und er somit Vizemeister in der Gewichtsklasse -73kg ist.


Im letzten Block starteten dann Rainer in der neuen Gewichtsklasse -90kg sowie Philipp und Heinz in der Gewichtsklasse +100kg. Gleich im ersten Kampf ging es für Rainer gegen den späteren Vizemeister. Der in linksauslage kämpfende Konkurrent schaffte es, nach einem misslungenem Angriff von Rainer, einen Haltegriff anzusetzen, aus dem er sich jedoch nach zwei Sekunden befreien konnte. Nach erstem Abtasten fand Rainer dann in seine gewohnte Form und konnte seinen Gegner mit einem Konter mit Ippon besiegen. Auch seine späteren Gegner sollten kein Problem darstellen und so konnte Rainer alle vier Kämpfe mit vier verschiedenen Würfen vorzeitig Beenden und ist neuer Bezirksmeister in der Gewichtsklasse -90kg.


Für Philipp war es ebenso wie Patrick, sein zweiter Wettkampf überhaupt. Nachdem er die Woche über angeschlagen nicht trainieren konnte, wollte er es sich und seinen Trainern dennoch beweisen und konnte den ein oder anderen Gegner in Schwierigkeiten bringen. Leider waren seine Kontrahenten zu erfahren, um an ihm zu scheitern. Heinz hingegen konnte zwei seiner vier Kämpfe für sich entscheiden. Der Kampf gegen den späteren Vizemeister ging nur knapp verloren und so darf er sich mit der Bronzemedaille schmücken.


Alles in allem war es ein angenehmer Wettkampftag mit schöner Stimmung, bei der vor allem die vorangegangenen U11 Mannschaftsmeisterschaften verbal auf sich Aufmerksam machten. Nach dem Wettkampf wurde der Tag noch mit Bratwürsten vom Ausrichter abgeschlossen. Der erfolgreiche Wettkampf kann vor allen den jüngeren neuen Judoka zeigen, dass Meisterschaften viel Freude und Erfahrungen bringen können. Wir freuen uns auf zukünftige spannende Kämpfe.




Unbenannt-3.png

Trainingszeiten

Montag 17:30 bis 19:30 Uhr

Techniktraining

(Alle Altersklassen)

Verantwortlich: Günter & Rainer

Donnerstag 19:30 bis 21:00 Uhr

Randori Training

(U15 / U18 / Erwachsene)

Verantwortlich: Michael & Rainer

Beitrittserklärung

als PDF-Downdload:

Zertifikat DJB

Hygienekonzept

als PDF-Downdload: