Chronik des Lingener Judo Verein 198 e.V.

Oktober 1957

Zeitungsbericht über Judo und Bruno Zummach

Erster Lehrgang in der Matth.-Claudius-Schule in Heukamps Tannen.

Bruno Zummach, II. DAN, der I. DAN wurde ihm 1936 in Berlin von Jigoro Kano verliehen

 

Deutscher Meister

1935 - Halbschwergewicht

1936 - Halbschwergewicht

1937 - Schwergewicht

1938 - Schwergewicht
in den Jahren 1x Vizeeuropameister

Herbst 1958

Gründung der Lingener Judo und Jiu-Jitsu-Schule 1. Vorsitzender: Bruno Zummach.
Training in der Overbergschule

Oktober 1962

Bezirksmeisterschaften in Lingen auf der Wilhelmshöhe

1963

das Training wurde in die alte Gymnasiumstunrhalle beim Krankenhaus verlegt

 

November 1967

neue Judokurse bringen neue Mitglieder.
Vorsitzender und Trainer ist Heinz Janning

1968

Umbenennung in Lingener Judo-Verein

16.06.1968

Anlässlich des 10jährigen Bestehens des LJV wurden in Lingen die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Jugend ausgerichtet. 2. Platz für Lingen

14.03.1970

Bruno Zummach wird für seine Verdienste um den Judo-Sport die DJB-Ehrennadel im Gold verliehen.

April 1970

Klaus Lewicki wird Nachfolger von Heinz Janning als Vorsitzender

Februar - April 1971

Werner Fangmann Niedersachsenmeister -80 kg der Jugend, 3. Platz bei den Norddeutschen und Teilnahme an den Deutschen.

Juni 1971

Niedersachsenmeister der Jugend:
Rüdiger Ehlert -30 kg
Hans-Georg Jacob

Dezember 1971

Bruno Zummach wird Ehrenmitgleid des LJV

1972

Niedersachsenmeister:
Ruth Lewicki, Schüler
Hans-Georg Jacob, Schüler
Karl-Heinz Jacob, Jugend

Norddeutscher Meister:
Karl-Heinz Jacob, Jugend

1973

Niedersachsenmeister:
Ruth Lewicki
Klaus-Dieter Jacob
Christoph Hinz
Michael Böttcher
Hans-Georg Jacob
Karl-Heinz Jacob

Norddeutscher Meister:
Hans-Georg Jacob

April 1974

Hans-Georg Jacob, Mitglied der Jugend-Nationalmannschaft, wird für die Europameisterschaft nominiert.

1974

Niedersachsenmeister:
Christina Jacob
Hans-Georg Jacob
Klaus-Dieter Jacob

Norddeutscher Meister:
Barbara Hinz
Christina Jacob
Hans-Georg Jacob
Klaus-Dieter Jacob

Deutsche Meisterschaft:
3. Platz Hans-Georg Jacob

Internationale Deutsche Meisterschaft:
3. Platz Ruth Lewicki

1975

Internationale Deutsche Meisterschaft:
2. Platz Ruth Lewicki

Februar 1975

Gründung einer Karateabteilung im LJV, bis 1977

Hannes Maass, 1. Dan Karate leitet die Karateabteilung
-ab 14. April beginnt der Trainingsbetrieb

Dirk Lukoschus Landesmeister der Jugend im Karate

1978 wurde aus der Abteilung ein selbständiger Karate-Verein

April 1975

LJV richtet die Norddeutschen Meisterschaften der Jugend aus:

Klaus-Dieter Jacob 2. Platz -45 kg
Hans Georg Jacob 1. Platz -63 kg
Michael Böttcher 1. Platz -57 kg

 

Mai 1975

Deutsche Meisterschaft der Jugend:
Klaus-Dieter Jacob 1. Platz -45 kg
Hans Georg Jacob 2. Platz -63 kg
Michael Böttcher 3. Platz -57 kg

September 1975

Landesm. weibl Jugend in Lingen:
Christina Jacob 3. Platz -48 kg
Ruth Lewicki 1. Platz -52 kg
Karin Jenz 1. Platz -60 kg

November 1975

Nominierung von Michael Böttcher und Hans-Georg Jacob zur Europameisterschaft der Jugend in Finnland.

 

Dezember 1975

Georg Jacob 1. Vorsitzender bis 1977, danach wieder Klaus Lewicki.

Mai 1976

LJV richtet die Norddeutschen Meisterschaften der Jugend aus.
Klaus-Dieter Jacob -50 kg 1. Platz
Michael Böttcher -63 kg 1. Platz
Hans-Georg Jacob 1. Platz

Oktober 1976

Gründung der Judo-Gemeinschaft Kreis Lingen, später Kreis Emsland, durch Blau-Weiß Lünne, VfL Handrup und den Lingener Judo-Verein. Um insbesondere bei Mannschaftswettbewerben erfolgreich zu sein, starten alle Kämpfer/-innen der drei Vereine für die Gemeinschaft (bis Ende 1987).

Deutscher Jugend Mannschaftsmeister wurde der Nordhorner Judo-Club - drei Lingener Judoka kämpften in der Mannschaft:
Klaus-Dieter Jacob -50 kg
Michael Böttcher -70 kg
Hans-Georg Jacob -80 kg

März 1977

Lingen wird Stützpunkt der Jugend-Talentförderung des Nieders. Judo-Verbandes.

 

1977

Nieders. Schülerinnen - Britta Dümmer -33 kg, 3. Pl.
Nieders. Jugend - Christoph Hinz -70 kg, 3. Pl.
Nordd. Jugend - Klaus-Dieter Jacob -57 kg, 3. Pl.
Nordd. Jugendturnier - Klaus-Dieter Jacob -57 kg, 1. Pl., Hans-Georg Jacob -68 kg, 1. Pl.
Intern. Deutsche Jugendm. - Klaus-Dieter Jacob -52 kg, 3. Pl.
Klaus-Dieter und Hans-Georg Jacob Mitglied der Jugend-Nationalmannschaft.

1983

Deutsche Meisterschaft Jugend A:
Deutsche Meisterin Ines Klamma.

1989

Kampfrichter Dirk Thiel bestand Bundes B-Lizenz
2. Platz für Heike Epmann, Landesm. weibl. Jugend A.

1996

3. Platz für Asim Artanlar, Norddeutsche Einzelmeisterschaft U18.

1999

Michael Poitz wird 1. Vorsitzender (bis 2005).

2000

6. Platz für Viktor Betz, Norddeutsche Einzelmeisterschaft U15.

2003

4. Platz für die Bezirksligamannschaft (Weser-Ems) der Herren.

2005

Erste Teilnahme einer Judomannschaft am Hallenfußballturnier L-Town Open.
Asim Artanlar wird 1. Vorsitzender.

2006

  • 2. Platz für Alexander Betz, Landeseinzelmeisterschaft U16.

  • 3. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü40

  • 7. Platz für Horst-Dieter Gössling, Europameisterschaft Ü40.

 

2007

  • 1. Platz für Horst-Dieter Gössling, Deutscher Meister Ü40.

  • 3. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü40.

  • Markus Slopianka erwirbt Kreiskampfrichterlizenz.

  • 5. Platz für Heinz Hemme, Europameisterschaft Ü40

  • 7. Platz für Horst-Dieter Gössling, Europameisterschaft Ü40

 

2008

Der Lingener Judo Verein feiert 50-jähriges Bestehen.

2009

  • 2. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü30

  • 5. Platz für Heinz Hemme, Europameisterschaft Ü30

  • 11. Platz für Horst-Dieter Gössling, Weltmeisterschaft Ü30

  • 11. Platz für Heinz Hemme, Weltmeisterschaft Ü30

 

2011

Guido Jaske wird 1. Vorsitzender

  • 1. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü30

  • 3. Platz für Horst-Dieter Gössling, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü30

  • 3. Platz für Heinz Hemme, Weltmeisterschaft Ü30

  • 5. Platz für Horst-Dieter Gössling, Weltmeisterschaft Ü30

  • 3. Platz für Heinz Hemme, Europameisterschaft Ü30

  • 5. Platz für Horst-Dieter Gössling, Europameisterschaft Ü30

 

2014

  • 2. Platz für Fabian Jaske, Norddeutsche Einzelmeisterschaft U21

  • 9. Platz für Fabian Jaske, Deutsche Einzelmeisterschaft U21

  • 1. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü30

  • 2. Platz für Horst-Dieter Gössling, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü30

2016

  • 5. Platz für Horst-Dieter Gössling, Weltmeisterschaft in Malaga Ü30

  • 5. Platz für Heinz Hemme, Weltmeisterschaft in Malaga Ü30

  • 2. Platz für Fabian Jaske, Landeseinzelmeisterschaft U21

  • 3.Platz für Fabian Jaske, Norddeutsche Einzelmeisterschaften U21

2017

  • 3.Platz für Fabian Jaske, Norddeutsche Einzelmeisterschaften U21

  • 1. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaften in Wiesbaden Ü30

  • 2. Platz für Horst-Dieter Gössling, Deutsche Einzelmeisterschaften in Wiesbaden Ü30

2018

  • 1. Platz für Horst-Dieter Gössling, Deutsche Einzelmeisterschaften in Wiesbaden Ü30

  • 2. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaften in Wiesbaden Ü30

Der Lingener Judoverein hat bis dato viermal einen Deutschen Meister im Einzel und zusammen mit Nordhorn in der A-Jugend-Mannschaft einen Deutschen Mannschaftsmeistertitel hervorgebracht. Zur Zeit hat der Verein ca. 120 aktive und 30 passive Mitglieder. Darunter zwei Träger des 4. Dan, einen Träger des 3. Dan, zwei Träger des 2. Dan und vier Träger des 1. Dan.

Trainingszeiten

(Turnhalle an der Marienschule 1)

 

Achtung: geänderte Trainingszeiten

Montag

17:30 - 19:00 Uhr  

Vorbereitung Gürtelprüfung

(alle Altersklassen)

Trainer: Günter Mielke

Donnerstag

19:30 - 21:30 Uhr  

Kraft / Ausdauer 7 Wettkampf

(U15 / U18/ Senioren)

Trainer: Michael Mohaupt

Freitag

16:30 - 18:30 Uhr  

Kraft / Ausdauer / Technik

(U12 / U15 / U18)

Trainer: Rene Hangyi

Beitrittserklärung

als PDF-Downdload:

Landessportbund
Indus
Kreissportbund
NJV
DJB

© 2019 by Lingener Judo Verein