670 Teilnehmer und Medaillen für Lingen


Gestern fand der Internationale Crocodiles Cup in Osnabrück statt. Mit

670 Teilnehmern aus 130 Vereinen und Teams aus den Niederlanden, Russland, Bulgarien, Frankreich, Luxemburg und Deutschland war es ein sehr gut besuchtes Turnier.

Da die Lingener Judoka Eva und Tamas Hangyi regelmäßig bei den Crocodiles in Osnabrück trainieren, haben die beiden sich hier natürlich angemeldet.



Tamas musste vormittags kämpfen und nach der Eröffnungszeremonie startete das Turnier pünktlich um 9.05 Uhr. In einen Pool mit 13 Teilnehmern aus Bulgarien, Russland, Deutschland und den Niederlanden, konnte Tamas sich mit schönem Judo ins Finale durchsetzen. Im Finale verlor er leider, da er von seinem Gegner überrascht wurde. Demnach gab es einen 2. Platz für Tamas.




Nachmittags hat Eva sich gewogen und sie startete in einem Pool von 19 Teilnehmern. Sie konnte sich bis im Viertelfinale durchsetzen, in dem sie nach einem langen Kampf geworfen wurde. In der Trostrunde bezwang sie ihrer Gegnerin innerhalb von 8 Sekunden mit ihrem Spezialwurf und erreichte somit den 3. Platz. Nach der Siegerehrung um ungefähr 17 Uhr, fuhren beide Judokas nach Hause.

Trainingszeiten

(Turnhalle an der Marienschule 1)

 

Achtung: geänderte Trainingszeiten

Montag

17:30 - 19:00 Uhr  

Vorbereitung Gürtelprüfung

(alle Altersklassen)

Trainer: Günter Mielke

Donnerstag

19:30 - 21:30 Uhr  

Kraft / Ausdauer 7 Wettkampf

(U15 / U18/ Senioren)

Trainer: Michael Mohaupt

Freitag

16:30 - 18:30 Uhr  

Kraft / Ausdauer / Technik

(U12 / U15 / U18)

Trainer: Rene Hangyi

Beitrittserklärung

als PDF-Downdload:

Landessportbund
Indus
Kreissportbund
NJV
DJB

© 2019 by Lingener Judo Verein